Samtgemeinde Lüchow (Wendland)
Klimaschutzteilkonzepte in der Samtgemeinde Elbtalaue
Der Klimaschutz verfolgt das Ziel, der globalen Erderwärmung entgegenzuwirken und damit mögliche Folgen abzumildern oder sogar zu verhindern. Einer der Hauptansätze des Klimaschutzes ist die Verringerung des Ausstoßes von Treibhausgasen. Auch soll die Erhaltung und gezielte Förderung solcher Naturbestandteile, die das mengenmäßig bedeutsame Treibhausgas Kohlenstoffdioxid aufnehmen können, gefördert werden.
Kleinkläranlagen: Hinweise über Anforderungen an Anpassung bzw. Neubau und Betrieb von Kleinkläranlagen
Hier finden Sie allgemeine Informationen zu Kleinkläranlagen im Landkreis Lüchow-Dannenberg
Klimaschutz-Initiative - Stadt Dannenberg (Elbe)
Im Bereich der Stadt Dannenberg (Elbe) sind verschiedenste Leuchtenmodelle überwiegend älteren Baujahres. Durch den Einbau hocheffizienter LED-Beleuchtungsanlagen werden veraltete, ineffiziente Leuchtenköpfe mit einem CO2-Minderungspotenzial von mindestens 60% saniert. Somit wird nachhaltig Energie und CO2 eingespart.
Heizöllager - Der sichere Heizöltank
Mit Mängeln behaftete Heizöllageranlagen können erhebliche Gefahren für die Oberflächengewässer, das Grundwasser und somit auch das Trinkwasser als unser wichtigstes Lebenmittel ausgehen.
Heizöllager - Aufstellung über benötigte Unterlagen
Hier finden Sie Informtionen über die erforderlichen Unterlagen zur Anzeige über eine Anlage zum Lagern, Abfüllen oder Umschlagen wassergefährdender Stoffe (Heizöl)
Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue
Die Elbe ist einer der größten Ströme Mitteleuropas. Sie bestimmt großräumig die Landschaftsstruktur und den Landschaftshaushalt in weiten Teilen der Tschechischen Republik und Deutschlands...
Einrichtung eines Umweltmanagementsystems beim Landkreis Lüchow-Dannenberg
Der Landkreis Lüchow-Dannenberg sieht sich angesichts der globalen Umweltsituation verpflichtet, die Grundsätze einer nachhaltigen Entwicklung im Sinne der Agenda 21 schrittweise umzusetzen und hat dies in seiner Hauptsatzung verankert. Lesen Sie hier, Wissenswertes zur Einrichtung eines Umweltmanagementsystems beim Lankreis Lüchow-Dannenberg...
Fernwärmenetz Gartow - Praktizierter Klimaschutz und Förderung regionaler Kreisläufe
Die Biogasanlage der Biogas Gartow GmbH & Co. KG wird von acht Landwirten aus der Region betrieben. Seit Ende 2005 ist die Biogasanlage in Betrieb.
Landkreis Lüchow-Dannenberg beteiligt sich an Klimaschutzinitiative der Bundesregierung
Lüchow-Dannenberg hat sich als Kompetenzregion im Bereich erneuerbarer Energien und Bioenergie im Besonderen einen Namen gemacht. Erfahren Sie hier mehr zur Aktion!
Verzeichnis von Beauftragten
Hier finden Sie die Kontaktdaten von Beauftragten auf dem Gebiet Natur- und Landschaftsschutz...
Verordnungen zum Landschafts- und Naturschutz
Hier können Sie sich über wichtige Verordnungen informieren...
Wissenswert: Verzeichnis von Schutzgebieten
Hier erfahren Sie Wissenswertes über die Naturschutz- und Landschaftsschutzgebiete im Landkreis Lüchow-Dannenberg!
Tankstellen - Information über Eigenverbrauchstankstellen
Tankstellen - Aufstellung über benötigte Unterlagen
Hier finden Sie Informationen zu den erforderlichen Unterlagen zur Anzeige über eine Anlage zum Lagern, Abfüllen oder Umschlagen wassergefährdender Stoffe (Eigenverbrauchstankstellen).
Wasserwirtschaft - Planung des Brunnenstandortes
Bei der Planung des Standortes Ihres künftigen Beregnungsbrunnens sind neben Ihren betrieblichen und betriebswirtschaftlichen die wasserwirtschaftlichen Gesichtspunkte und die naturschutzrechtlichen Belange zu berücksichtigen.
Wasserwirtschaft - Ausführung des Erdaufschlusses
Nachdem Sie sich über den Standort Ihres Beregnungsbrunnens im Klaren sind, können Sie eine Bohrfirma mit der Niederbringung des Brunnens beauftragen.
Wasserwirtschaft - Wasserrechtliche Erlaubnis
Die Entnahme von Grundwasser zum Zwecke der Beregnung ist nach dem Niedersächsischen Wassergesetz und dem Wasserhaushaltsgesetz erlaubnispflichtig. Die Erlaubnis wird durch die untere Wasserbehörde des Landkreises Lüchow-Dannenberg erteilt.
Wasserwirtschaft - Niederbringung eines Feldberegnungsbrunnens
Bevor Sie einen Beregnungsbrunnen niederbringen oder niederbringen lassen, ist es unbedingt erforderlich, den Standort sorgfältig zu planen.
Wasserwirtschaft - Meldung der entnommenen Wassermengen
Die aus dem Grundwasser geförderte Entnahmemenge ist mit Hilfe eines eichfähigen Wasserzählers zu registrieren und jährlich mit Ablauf der Beregnungssaison der unteren Wasserbehörde zu melden.
Wasserwirtschaft - Wartung der Wassermengenmessgeräte
Nach einem Runderlass des Niedersächsischen Umweltministeriums müssen die Wasserzähler bauartzugelassen sein und somit dem Stand der Technik genügen.