Ansprechpartner & mehr

Amtliche Bekanntmachungen

05.09.2017- Verkündung der Genehmigung der 126. Änderung des Flächennutzungsplanes der Samtgemeinde Lüchow (Wendland)

Die vom Rat der Samtgemeinde Lüchow (Wendland) am 22.06.2016 beschlossene 126. Änderung des Flächennutzungsplanes wurde gemäß § 6 Absatz 1 BauGB durch den Landkreis Lüchow-Dannenberg mit Verfügung vom 31.10.2016 (Az.: 61.72.01.50/126-Ja) mit Maßgaben genehmigt.

Die in der Verfügung des Landkreis Lüchow-Dannenberg vom 31.10.2016 enthaltenen Maßgaben sind durch Ergänzungen in der Begründung der Flächennutzungsplanänderung und in der Abwägung zu den im Verfahren gemäß § 3 (2) BauGB eingegangenen Stellungnahmen und in der zusätzlichen Beteiligung der Landwirtschaftskammer Hannover und dem Nds. Landesamt für Straßenbau und Verkehr erfüllt. Der Beitrittsbeschluss der Samtgemeinde Lüchow (Wendland) erfolgte in der Ratssitzung am 11.05.2017.

Geltungsbereich der 126. Flächennutzungsplanänderung

 

 

Kartengrundlage: Amtliches Liegenschaftskatasterinformationssystem, ALKIS®, ohne Maßstab,Veröffentlicht mit Genehmigung des Herausgebers, LGLN Katasteramt Lüchow.

 

Die 126. Änderung des Flächennutzungsplans stellt für den Geltungsbereich gemischte Bauflächen (M) dar. Im Süden ist eine Grünfläche, Schutzpflanzung, ausgewiesen. Der im Geltungsbereich vorhandene See wird als Wasserfläche dargestellt.  

Mit der Bekanntmachung im Internet wird die 126. Änderung des Flächennutzungsplanes wirksam.

Jedermann kann die 126. Änderung des Flächennutzungsplanes der Samtgemeinde Lüchow (Wendland) einschließlich der Begründung und die zusammenfassende Erklärung im Rathaus der Samtgemeinde Lüchow (Wendland), Theodor-Körner-Straße 14, 29439 Lüchow (Wendland), Zimmer 215, während der Öffnungszeiten – Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 12:30 Uhr und Donnerstag von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr – einsehen und über den Inhalt Auskunft verlangen.

Es wird darauf hingewiesen, dass eine Verletzung der in § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 des Baugesetzbuches (BauGB) bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften  und der nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtlichen Mängel des Abwägungsvorgangs unbeachtlich sind, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntmachung schriftlich gegenüber der Samtgemeinde Lüchow (Wendland) geltend gemacht worden sind. Der Sachverhalt, der die Verletzung von Vorschriften oder den Mangel des Abwägungsvorgangs begründen soll, ist darzulegen.

 

Samtgemeinde Lüchow (Wendland),

Der Samtgemeindebürgermeister

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?