Ansprechpartner & mehr
Ihre Ansprechpartner

Auto, Verkehr und ÖPNV

Baustellen-Übersicht

Wenn Straßen saniert oder ausgebaut werden, geht es in der Regel nicht ohne zeitweise Straßensperrungen. Damit Sie dennoch entspannt unterwegs sein können, informieren wir Sie bei umfangreicheren Baumaßnahmen in der Region.

12. Juni bis voraussichtlich 30. Juli 2018
Vollsperung der Kreisstraße 1 zwischen Seerau in der Lucie und Ranzaukanal

Die Kreisstraße 1 bekommt auf einer Teilstrecke eine neue Fahrbahndecke. Zwischen Seerau in der Lucie und Ranzaukanal bleibt die K1 darum vom 12. Juni bis voraussichtlich 30. Juli vollgesperrt.

Die Umleitung erfolgt von Lüchow über die Kreisstraße K 33 / K 1 über Rehbeck, Weitsche, Groß Heide nach Zadrau und umgekehrt. Die Strecke ist ausgeschildert. Die Zufahrt für die Seerauer BürgerInnen und für den Lieferverkehr der Firma Steinicke ist, bis auf zwei bis drei Tage, die vorher angekündigt werden, weiterhin möglich.

Nähere Infos zur Umleitung finden Sie in unserer Baustellenkarte weiter unten auf dieser Seite oder hier.

Bis voraussichtlich 28. September 2018
Halbseitige Sperrung der Landesstraße 231 zwischen Seerau und Hitzacker

Im Auftrag der Deutschen Bahn AG wird seit Februar 2018 die Eisenbahnbrücke bei Seerau-Hitzacker erneuert. In diesem Zusammenhang ist die Landesstraße 231 zwischen Streetz und Hitzacker bis voraussichtlich 28. September 2018 nur halbseitig und nur für Fahrzeuge unter 3,5 Metern Höhe befahrbar. Eine Ausweichstrecke für LKWs ist ausgeschildert.

Bis voraussichtlich Ende Juni 2018
Fahrbahnerneuerung der Bundesstraße 493 zwischen Quarnstedt und Schnackenburg

Die Fahrbahn der Bundesstraße 493 wird zwischen Quarnstedt und Schnackenburg ab dem 19. März bis voraussichtlich Ende Juni 2018 erneuert. Die Arbeiten werden in vier Bauabschnitte jeweils unter Vollsperrung der Fahrbahn durchgeführt. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr aus Lüneburg mit. Neben der Erneuerungen der Fahrbahn werden die Nebenanlagen, sowie die Sanierung des Regenwasserkanals in der Ortsdurchfahrt Kapern ausgeführt. Die Umsetzung der Baumaßnahme erfolgt in vier Bauabschnitten. Der erste Bauabschnitt beginnt am Knotenpunkt Bundesstraße 493/Landesstraße 258 und endet an der Einmündung nach Holtorf. Dort beginnt der zweite Bauabschnitt. Dieser erstreckt sich bis zum Ortseingang Kapern. Der dritte Bauabschnitt verläuft vom Ortseingang Kapern bis zum Ortsausgang Kapern. Der letzte Bauabschnitt umfasst die Strecke vom Ortsausgang Kapern bis hinter den Parkplatz am Ortseingang von Schnackenburg.

Für den 1. bis 3. Bauabschnitt wird der Verkehr von Lüchow in Richtung Schnackenburg ab Woltersdorf über die Landesstraßen 259 und 260 in Richtung Landesgrenze und von dort weiter über die Landesstraße 5 nach Arendsee geführt. Ab Arendsee erfolgt die Umleitung über die Bundesstraße 190 Richtung Seehausen und die Bundesstraße 189 Richtung Wittenberge. Ab dem Knotenpunkt Bundesstraße 189/Landesstraße 2 verläuft die Umleitung über die Landesstraßen 2 und 1 weiter über die Orte Pollitz und Aulosen bis zur Landesgrenze. Ab der Landesgrenze wird der Verkehr über die Landesstraße 256 bis zur Einmündung in die Bundesstraße 493 geführt. Der Verkehr in der Gegenrichtung erfolgt analog.Für den 4. Bauabschnitt, welcher voraussichtlich Mitte Juni beginnt, wird der Verkehr von Kapern in Fahrtrichtung Schnackenburg über den Wirtschaftsweg, welcher parallel zur Bundesstraße 493 verläuft, geleitet. In gegengesetzter Richtung erfolgt die Umleitung über den Wirtschaftsweg nach Holtorf und weiter nach Kapern. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.

Auftraggeber: Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Lüneburg, Am Alten Eisenwerk 2 d, 21339 Lüneburg, Ansprechpartnerin: Frau Lutscheidt, Tel. 04131/15-1279

 

Kontakt
Landkreis Lüchow-Dannenberg
Fachdienst 36 - Straßenverkehr
Anika Kuba
Tel.: 05841 / 120-713
E-Mail: baustellen@luechow-dannenberg.de

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?