Ansprechpartner & mehr

Schwangerenkonfliktberatung des Paritätischen Lüchow-Dannenberg

Seit dem 1. August 2017 unterhält der Paritätische Lüchow-Dannenberg in Lüchow eine staatlich anerkannte Beratungsstelle nach dem Schwangerschaftskonfliktgesetz.

Die Schwangerschaftskonfliktberatung umfasst:

  • Konfliktklärung hinsichtlich der emotionalen, seelischen, partnerschaftlichen und lebensplanerischen Aspekten von Elternschaft bzw. eines Schwangerschaftsabbruchs
  • Informationen über staatliche und andere Sozialleistungen und Unterstützungen – Elterngeld, Kindergeld, Unterhalt, Wohngeld, existenzielle Leistungen
  • Medizinische Aufklärung hinsichtlich eines operativen oder medikamentösen Eingriffs
  • Kosten und Finanzierung eines Schwangerschaftsabbruchs
  • Erläuterung der Rechtsgrundlage.

Die Beratunsgstelle berät auch umfassender zu gesetzlichen Ansprüchen in Bezug auf Mutterschutz, Elternzeit, bei Fragen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf und zur Lage Alleinerziehender, zur Kinderbetreuung, zur Schul-, Berufsausbildung und Studium, bei Problemen nach einem Schwangerschaftsabbruch oder einer Geburt sowie zu Verhütungsmethoden, zur Familienplanung und Sexualität.

Auch finanzielle Unterstützung (z. B. aus einem Stiftungsfond, wie etwa dem Stiftungsfond „Hilfen für Frauen und Familien“) oder Mutter-Kind-Kuren, Vater-Kind-Kuren, Schwangeren- und Mütterkuren können ggf. vermittelt werden.

Bei Bedarf leitet die Beratungsstelle Ratsuchende an Gynäkologen, Hebammen und andere Fachdienste weiter.

Kontakt
Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle
Monika Marx (Dipl.-Sozialarbeiterin)
Rosenstr. 19
29439 Lüchow (Wendland)
Tel.: 05841 / 9 76 15 97
E-Mail: monika.marx@paritaetischer.de

Offene Sprechzeiten
Dienstag 17-19 Uhr
Donnerstag 10-12 Uhr
und nach Vereinbarung

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?

Kommentar zum Artikel erstellen

Bitte akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen.