Ansprechpartner & mehr
Ihre Ansprechpartner

Unsere Mannschaften

männliche B-Jugend


Mit freundlicher Unterstützung des HVN
http://hvn-handball.liga.nu/


 hier die aktuelle Seite im nuLiga (Tabelle, Spielplan etc.):
Aktuelles


 Die männl. B-Jugend trainiert Dienstags 18:15 bis 20:00 Uhr und Freitags 17:30 - 19:00 Uhr in der Mehrzweckhalle im Schulzentrum in Dannenberg (Lindenweg). 


Spielberichte

Bericht aus der Elbe-Jeetzel-Zeitung vom 15.05.2018:

„Ganz andere Körperspannung“

Die neu formierte B-Jugend des MTV Dannenberg qualifiziert sich für die Handball-Landesliga

Von Jörg Wohlfeil
Dannenberg. Beim MTV Dannenberg gibt es auch in der nächsten Saison im Nachwuchsbereich eine Handball-Mannschaft, die in der Landesliga um Punkte kämpft. In der zweiten Relegationsrunde hat sich die ehemalige C- und kommende BJugend die Qualifikation für die Landesebene in der älteren Klasse verdient. Das Team um die beiden jungen Trainer Kolja Tissen und Jan-Eric Ahlgrimm feierte vor Kurzem in Hannover-Bothfeld in einer spannenden Fünferrunde Platz eins und schaffte damit den Sprung in die Landesliga.
Kolja Tissen freute sich mit seinem Team über das gelungene Finale nach einer harten Saison. In der C-Jugend hatte der MTV Dannenberg am Ende auf Platz drei der Oststaffel weit oben mitgemischt. Dabei waren Paul-Mattes Ludwig mit im Schnitt fast 14 Toren pro Spiel sowie Torhüter Niklas Mellmann zwei Stützen. Beide waren aber nur in gut der Hälfte der Spiele dabei, weil sie außerdem für den HV Lüneburg in der Oberliga antraten. Als Landesauswahlspieler wechseln Ludwig und Mellmann in der kommenden Saison nach Hildesheim.
In der Relegation präsentierte sich der MTV Dannenberg mit Licht und Schatten. „Im ersten Spiel waren wir hoch konzentriert, im zweiten fehlte uns im Angriff gegen einen defensiv starken Gegner etwas die Durchschlagskraft“, kommentierte Trainer Tissen das 17:7 gegen den HV Barsinghausen und das 10:12 gegen die JSG Wittingen. Nach der Niederlage lief beim MTV im Spiel gegen den späteren Letzten TuS Bothfeld II nicht viel zusammen. „Irgendwie war die Luft raus“, berichtete der Coach. Sein Team schloss unkonzentriert ab und ließ viele Möglichkeiten liegen. Nach dem 10:11 drehten Lennart Ahlgrimm, Jona Lechner und Nico Wylegala mit drei Toren in Folge den Spieß jedoch noch um. Nun war der MTV mit 4:2 Punkten bei der Vergabe um Platz eins wieder im Rennen, musste sein letztes Turnierspiel gegen die mit 6:0 Punkten führende JSG Örtzetal aber möglichst glatt gewinnen, da auch die JSG Wittingen mit 6:2 Punkten noch im Spiel war. „Wir sind nochmal alle raus gegangen, haben frische Luft geschnappt und uns gesammelt“, berichtete Kolja Tissen. Das half, denn im entscheidenden Moment war der MTV Dannenberg wieder voll da. „Es war von Beginn an eine ganz andere Körperspannung zu sehen als in den anderen Spielen“, freute sich der Coach, dass sein Team gleich die Initiative ergriff. Mit mutigem Offensivspiel und einer bissigen Abwehr hieß es nach knapp zehn Minuten 6:3 für den MTV Dannenberg. Weil der MTV Dannenberg den Spielmacher der JSG konsequent kurz deckte und dem Gegner dagegen nicht viel einfiel, diktierte der durchgängig klar führende MTV das Geschehen. Am Ende waren die Jeetzelstädter beim 17:11 der klare Sieger. Und nach einem kurzen Nachrechnen war klar, dass die Tordifferenz der drei punktgleichen Teams (alle 6:2) den MTV auf Platz eins gespült hatte.
Nach der langen Serie ist nun erst einmal Durchpusten angesagt, ehe die Jeetzelstädter in der B-Jugend wieder angreifen wollen. Abgesehen von drei jüngeren Spielern, die in der C-Jugend bleiben, aber als Ersatz zur Verfügung stehen, rückt das Team komplett in die ältere Klasse hoch. Dazu kommen drei weitere Akteure aus der bisherigen BJugend. „Die Fluktuation ist nicht so groß, die Jungs kennen sich alle“, blickt Kolja Tissen voraus. Er bleibt als Coach gemeinsam mit Jan-Eric Ahlgrimm verantwortlich für das Team und erwartet überwiegend mit dem jüngeren Jahrgang eine schwierige Saison. „Wir werden sicherlich nicht so weit oben landen wie zuletzt. Aber ich glaube auch nicht, dass wir abgeschossen werden“, sieht er sein Team durchaus konkurrenzfähig.
Spieler und Torschützen für den MTV waren in der zweiten Relegationsrunde Mike Scharnweber (3), Cedric Peters (10), Aaron Boithling (6), Jona Lechner (7), Duc-Viet Nguyen, Nico Wylegala (22), Thoralf Hesse (2), Arif Mamad, Lennart Ahlgrimm (5) und Niklas Mellmann (1).

Spieltag vom 15.04.2018:
Hohnstorf - MTV  31 : 24 - Halbzeit 13 : 12
Im letzten Punktspiel der Saison langte es gegen Hohnstorf nicht ganz. Mit dem Saisonergebnis sind wir aber zufrieden. Der 3. Platz in einer starken Runde spiegelt unser Leistungsniveau wieder. Bis auf Celle konnte jeder jeden schlagen. Für ganz oben reichte es nicht ganz, da wir häufig nicht in der Lage waren, unser gutes Niveau zu halten. Und an der Abwehrleistung müssen wir noch arbeiten.
Zum Spiel: Die 1. Halbzeit verlief ausgeglichen, wir liefen immer einem kleinen Rückstand hinterher aber Hohnstorf konnte sich nicht absetzen. Auch bis zur 43. Minute waren wir dran. Dann haderten wir immer mehr mit den Schiedsrichterentscheidungen. Mit der Leistung der Schiedsrichter waren wir nicht zufrieden , hier fühlten wir uns deutlich benachteiligt. Am Ende fiel der verdiente Sieg von Hohnstorf zu hoch aus. Aber das war dann auch egal.
Tore: Justus Böhm 1, Haucke Dierks 1, Max Hermann 5, Thoralf Hesse 1, Robin Gädke 7, Gilberto Suss Neto 3, Nico Wylegala 4, Jonas Mellmann 2.

Spieltag vom 11.03.2018:
MTV - Hohnstorf 23 : 26 - Halbzeit 9 : 13
Eine ordentliche Halbzeit reicht nicht

Das hatten wir uns anders vorgestellt. Dass mit Hohnstorf eine gute Mannschaft kommt, war uns klar, aber was wir 15 Minuten in der 1. Halbzeit gespielt haben war schwach. Technische Fehler, schwache Abschlüsse und einfache Ballverluste luden den Gegener förmlich ein ohne dass er viel dafür tun mußte. So stand es nach ausgeglichenem Beginn in der 17. Minute 3 : 9 für Hohnstorf. Dann lief es etwas besser und wir konnten auf 9 : 13 zur Halbzeit verkürzen.
In der 2. Halbzeit konnten wir dann immerhin unser normales Potenzial abrufen ohne wirklich zu glänzen. Zweimal schafften wir den Ausgleich, mehr ging aber nicht gegen einen guten Gegner. Warum das in der 1. Halbzeit so gelaufen ist erschließt sich dem Trainer nicht aber solche Spiele gibt es (leider) immer mal wieder.
Tore: Justus Böhm 4, Max Hermann 4, Robin Gädke 4, Nico Wylegala 7, Daniel Grundnig 4.

Spieltag vom 04.03.2018:
MTV - Westercelle / Garßen 32 : 24 - Halbzeit 17 : 12
Durchschnittliche Leistung reichte

Gegen den Gast aus Celle kamen wir nicht ganz an unser oberes Niveau heran. Einigen Spielern war die Doppelbelastung vom Samstagspiel der A Jugend in Haresefeld schon etwas anzumerken. So reichte eine durchschnittliche Leistung gegen den Tabellenletzten. In beiden Halbzeiten nahmen wir uns jeweils 2 schwächere Phasen, das nutzte der Gast konsequent. So kamen wir zwar nie in Gefahr das Spiel zu verlieren, schafften es aber auch nicht uns deutlich abzusetzen. Auf Linksaußen konnte sich Daniel Grundnig gut durchsetzen, was seine 5 Tore belegen. Gute Leistung auch von Max Hermann, der vom Kreis , aus dem Rückraum und von 7 Meter Punkt traf. Kommende Woche gegen Hohnstorf wird es sehr sicher schwerer. Da müssen wir uns steigern um unser Saisonziel, Platz 2, zu erreichen.
Tore: Hauke Dierks 3, Duc Nguyen 1, Max Hermann 6, Thoralf Hesse 2, Robin Gädke 7, Nico Wylegala 8, Daniel Grundnig 5.

Spieltag vom 25.02.2018:
SG Adendorf Scharnebeck - MTV  36 : 27  Halbzeit 18 : 15
Dünner Spielerkader

Die Vorzeichen standen nicht gut. 3 grippekranke Spieler und Robin war noch verletzt. Ducci spielte trotz nicht auskurierter Grippe und zu allem Überfluss bekam Justus auch noch Nasenbluten und konnte nur noch zeitweise in der 2. Hälfte eingesetzt werden. So mußte Dominic als Torwart im Feld spielen damit wenigstens 7 Feldspieler zur Verfügung standen. Das würde gegen den ordentlich besetzten Tabellenführer schwer. Aber auch mit diesem Kader konnten wir bestens mithalten. Der Ball lief gut im Angriff und wir versuchten so wenig wie möglich Fehler zu machen, damit die SG nicht ihre gut vorgetragenen Konter spielen konnte. Das funktionierte bis Mitte der 2. Halbzeit recht ordentlich. Nico hatte einen guten Tag erwischt, Hauke tankte sich immer wieder durch und Max spielte auf der für ihn ungewohnten Rückraumposition gut mit. Ab Mitte der 2. Halbzeit konnten wir gegen die breiter aufgestellte SG nicht mehr mithalten. Sehr schade, mit 2 Spielern mehr hätten wir gute Chancen gehabt das Spiel zu gewinnen. Mit der Leistung können wir trotzdem sehr zufrieden sein.  Das war spielerisch und von der Einstellung her Klasse.
Tore: Hauke Dierks 3, Max Hermann 4, Dominic Bartels 3, Nico Wylegala 15, Jonas Mellmann 2.

Spieltag vom 17.02.2018:
Salzwedel  - MTV    27 : 29 - Halbzeit 13 - 14
Spiel mit reichlich Spannung

Die ersten beiden Spiele in dieser Saison ( Vorrunde plus Hinspiel ROL ) konnten wir für uns entscheiden. Dies Rückrundenspiel wollten die Jungs aus Lüchow und Salzwedel unbedingt gewinnen, dass war deutlich zu spüren.
Von Beginn an wurden Robin und Nico in Manndeckung genommen, wir nahmen Niklas Klocke in Manndeckung.
Auf die Manndeckung waren wir vorbereitet, allerdings mußten jetzt alle Spieler von uns mehr Verantwortung übernehmen. Das dauerte etwas und so blieb das Spiel in der 1. Halbzeit ausgeglichen. Diese doppelte Manndeckung war sicher für alle Spieler von uns lehreich und wird die Jungs weiter nach vorne bringen. In der 42. Minute konnten wir erstmals mit 2 Toren in Führung gehen und in der 46. Minute führten wir mit 4 Toren. In dieser entscheidenden  Phase konnten sich Justus Böhm und Max Hermann gut durchsetzen und erfolgreich abschließen. Diesen Vorsprung ließen wir uns nicht mehr nehemen. Insgesamt waren wir einen Tick spielstärker und konditionell auch gut drauf. Das wöchentliche ( nicht immer beliebte ) Konditionstraining bringt eben doch was und zahlt sich in solchen Spielen aus.
Tore: Justus Böhm 4, Hauke Dierks 3, Max Hermann 3, Robin Gädke 9, Nico Wylegala 8, Jonas Mellmann 2.

Spieltag vom 10.02.2018:
MTV – Örztetal 28 : 26  Halbzeit 13 : 12
Beste Saisonleistung

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase ging der Gast immer wieder in Führung. In der 18. Minute lagen wir beim 8 : 12 mit 4 Toren im Rückstand. Die Einstellung der Jungs stimmte aber und wir stellten uns immer besser auf die Angriffe der JSG ein.
Nach dem Rückstand hatten wir einen 5 : 0 Lauf und gingen mit einer Führung in der Halbzeit. Hauke Dierks nutzte seine Chancen auf Linksaußen, Nico Wylegala kam wieder besser ins Spiel und Robin Gädke spielt seit Wochen auf gutem Niveau. Alle Spieler zeigten aber eine ansprechende Leistung.
Nach der Pause blieb das Spiel eng, keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen, die Führung wechselte. In der 44. Minute schloss Justus Böhm auf Rechtsaußen erfolgreich ab und wir führten mit 2 Toren . Als sich dann auch Max Hermann, der trotz Schmerzen spielte, traf und Robin Gädke nachlegte führten wir erstmals mit 3 Toren. Diesen Vorsprung ließen wir uns nicht mehr aus der Hand nehmen.
Insgesamt wollten wir den Sieg, gegen eine gute JSG, am Ende mehr und hatten mit unseren beiden Torhütern Felix Hagemann und Dominic Bartels wieder einen starken Rückhalt.
Tore: Justus Böhm 2, Hauke Dirks 5, Robin Gädke 8, Nico Wylegala 11, Max Hermann 2.

Spieltag vom 20.01.2018:
Westercelle– MTV  16 : 37 – Halbzeit 9 : 18
Ordentliche Leistung – Schwacher Gegner

Nach der langen Anfahrt kamen wir in Celle gleich gut ins Spiel. Über die Stationen 1 : 6 , 4 : 11 , führte wir zur Halbzeit schon mit 9 : 18.
Während des gesamten Spiels hatten wir keine schwache Phase und konnten das Tempo hochhalten. Allerdings ist das Ergebnis nicht überzubewerten, da der Gegner sich nicht besonders spielstark präsentierte. Auch hatte man den Eindruck, dass unsere Jungs sich den Frust von der letzten Niederlage etwas von der Seele gespielt haben. Gut so.
In der 2. Hälfte ging es locker weiter. Der Gegner deckte offensiv, sodaß wir auch immer wieder übern Kreis zum Erfolg kamen. Auch das Doppeln in der Abwehr funktionierte besser, daher erhielten wir auch nur eine Zeitstrafe. Insgesamt ordentliche Leistung auf die wir aufbauen.
Tore: Justus Böhm 4, Hauke Dierks 4, Thoralf Hesse 1, Nico Wylegala 10, Robin Gädke 14, Daniel Grundnig 2, Jonas Mellman 2.

Spieltag vom 13.01.2018:
MTV – SG Adendorf / Scharnebeck      24 : 35 – Halbzeit 8 : 15
Das Ergebnis spiegelt die Leistung vom Samstag exakt wider. Der Gast zeigte eine starke Leistung in der Abwehr und war in der Umschaltphase bzw. bei den Kontern gnadenlos gut. Bis zur 15. Minute konnten wir das Spiel ausgeglichen gestalten, da wir relativ wenig Fehler machten und erfolgreich abschlossen. Dann kamen auf einmal technische Fehler und schwache Abschlüsse. Das nutze der Gast konsequent. Unser Rückzugsverhalten war mangelhaft und als wir drei Tore zurücklagen gingen die Köpfe runter.
Die SG war an diesem Tag sicher die klar bessere Mannschaft und wenn wir mit 5 Toren verlieren wäre das ok. Aber nicht mit 11 Toren!!!
2. Halbzeit lief etwas besser aber ohne wirklich zu überzeugen. Schade, das können wir besser.
In Ordnung waren die Torwartleistungen von Felix Hagemann und Domenic  Bartels und Daniel Grundnig nutze seine Chancen auf Linksaußen.

Spieltag vom 16.12.2017:
MTV – Salzwedel 29 : 26 – Halbzeit 17 : 11
Deutliche Steigerung

Nach der Niederlage im letzten Vorrundenspiel  konnten wir uns wieder steigern und unser Potenzial , vor allen Dingen in der 1. Halbzeit, abrufen. Gar nicht zufrieden waren wir mit der Schiedsrichterleistung. So wurde eine ganz klare Tätlichkeit von einem Spieler aus Salzwedel gar nicht bestraft. Was alle 60 Zuschauer in der Halle gesehen haben sah der Schiedsrichter nicht !!! Das geht gar nicht und hätte die blaue Karte zur Folge haben müssen. Auch hätten insgesamt viel mehr Zeitstrafen auf beiden Seiten vergeben werden müssen. Da dies nicht geschah wurde das Spiel phasenweise recht hart geführt. So ein „zu lasches Pfeifen“ führt oft zu einem  hartem Einsteigen was eine große Verletzungsgefahr birgt. Genau das wollen wir nicht!
Zum Spiel:
Nach ausgeglichenem Beginn konnte sich der Gast bis zur 10. Minute mit 5:8 absetzen. Danach nahmen wir den stärksten Spieler in Manndeckung und das zeigte Wirkung. Bis zur Halbzeit konnten wir einen 6 Tore Vorsprung herausspielen. Vor allen Dingen Robin Gädke und Nico Wylegala fanden immer wieder Lücken in der Abwehr. Felix Hagemann war im Tor kaum noch zu überwinden und zeigte eine starke Leistung.
In der 2. Halbzeit wechselten wir mehr durch und dadurch verloren wir zeitweise unseren Rhythmus. Der Gast gab sich aber zu keinem Zeitpunkt auf und versuchte alles. Auf eine doppelte Manndeckung  mußten wir uns erstmal einstellen und damit klar kommen. Diese Räume nutzte Jonas Mellmann mit 3 Toren hintereinander auf Linksaußen. Gegen Ende des Spiels stimmte die Zuordnung in der Abwehr nicht mehr und auch die Laufbereitschaft nahm ab.
Da gibt es einiges zu besprechen und zu trainieren.
Fazit: Gute 1. Halbzeit. In der 2. Halbzeit haben wir häufig die Ordnung verloren. Ordentliche kämpferische Mannschaftsleistung.
Tore: Justus Böhm 2, Hauke Dirks 4, Max Hermann 1, Thoralf Hesse 1, Robin Gädke 10, Nico Wylegala 7, Simon Pawwelczyk 1, Jonas Mellman 3.

Spieltag vom 19.11.2017:
TSV Nettelkamp – MTV – 26 : 21 / Halbzeit 11 : 10
Erste Niederlage am letzten Spieltag der Vorrunde

Obwohl wir uns schon vor dem letzten Spiel der Vorrunde für die ROL qualifiziert hatten wollten wir auch dieses Spiel gewinnen. Leider sind wir nie richtig ins Spiel gekommen. Das lag sicher auch an der guten Abwehr des Gegners, wir haben es nicht geschafft diese auseinanderzuspielen. Außerdem hatte ich den Eindruck, dass einige Spieler die Nacht davor recht lange gefeiert haben müssen !!! Das ist schade, sicher kein Weltuntergang, aber zum Spiel sollte man schon fit sein. Das wird hoffentlich in Zukunft nicht mehr vorkommen.
Von Anfang an waren wir nicht richtig bei der Sache liefen immer einem Vorsprung hinterher. Die Abwehr stand nicht gut und vorne wurde schwach abgeschlossen wenn wir es dann mal geschafft hatten uns freizuspielen. Lediglich zum Ende der 1. Halbzeit hatten wir eine kurze bessere Phase.  Wir hätten noch 3 Stunden weiterspielen können und es hätte sich nichts geändert an diesem Tag. Bis auf Simon Pawelczyk, der im Angirff und Abwehr eine starke Leistung zeigte, kam kein Spieler an seine Normalform heran.
Tore: Justus Böhm 2, Hauke Dierks 2, Robin Gädke 5, Nico Wylegala 6 ( davon 4 Siebenmeter), Simon Pawelczyk 6.

Spieltag vom 11.11.2017:
MTV Dannenberg - SG Südkreis   28:22   Halbzeit 17:9
1.   Halbzeit gut – 2. Halbzeit nicht ausreichend
Nach anfänglichen Abtasten fanden wir gut ins Spiel. Der Ball wurde schnell durchgespielt, der ein und andere Spielzug funktionierte und auch die Abschlüsse waren ordentlich. Die Abwehr arbeitete gut und Felix Hagemann zeigte eine ansprechende Leistung im Tor. So hatten wir zur Halbzeit eine sichere Führung herausgespielt.
Genau so wollten wir in der 2. Halbzeit weiterspielen. Aber im Gefühl des sicheren Sieges war die Spannung weg. Vor allen Dingen die Würfe waren eine Katastrophe und in der Abwehr fehlte die Laufbereitschaft. Auch eine Auszeit in der 34. Minute brachte keine Wende.
Sicher hat der Torwart von Südkreis stark gehalten aber das ist keine Entschuldigung.
Wir nehmen mal das Positive aus der 1. Halbzeit mit und dass wir uns für die ROL qualifiziert haben.
Tore: Justus Böhm 2, Hauke Dirks 2, Max Hermann 2, Robin Gädke 10, Daniel Grundnig 2, Nico Wylegala 10.

Spieltag vom 22.10.2017:
TUS Ebstorf- MTV Dannenberg   22:40   Halbzeit 9:20
Auch das vierte Spiel der Vorrunde in Ebstorf, konnten unsere Jungs für sich entscheiden. Von Anfang an hatten sie keine Mühe sich gegen den Gastgeber durchzusetzen. Wir waren unserem Gegner in allen Belangen überlegen und wurden nie richtig gefordert.
Das Halbzeitergebnis spiegelt ja auch die Überlegenheit wieder.
In der zweiten Halbzeit wollte jeder sein Tor werfen, welches sich auch in der Abwehr bemerkbar machte. Erste Halbzeit 9 Gegentore, zweite Halbzeit 13 Gegentore. Aber man kann es den Jungs bei der Überlegenheit auch nicht verdenken.
Ich hoffe und wünsche ihnen, dass sie den Sprung in die Regionsoberliga schaffen und da auch mal an ihre Grenzen gehen müssen. Das Zeug dazu haben sie auf jeden Fall.
Torschützen: Felix Hagemann (1), Justus Böhm (3), Hauke Dierks (7), Max Hermann (2), Robin Gädke ( 14), Nico Wylegala ( 9), Simon Pawelczyk (2), Daniel Grundnig (2)

Spieltag vom 24.09.2017:
MTV – Bienenbüttel    29 : 14  Halbzeit   15 : 7
Bienenbüttel konnte das Spiel nur zu Beginn ausgeglichen gestalten, weil wir nicht bei der Sache waren und den Gegner nicht ernst nahmen. Nach einer Auszeit wurde es besser und wir konnten das Spiel deutlich gewinnen. Der Gegner spielte vorne sehr langsam und ohne Druck , ab und zu lief einer mit Ball ein. Das war unattraktiver Handball von Bienenbüttel.
Da fällt es schwer die Konzentration aufrecht zu halten. Weil man lange in der Abwehr spielt versucht man vorne schnell ein Tor zu erzielen, was nicht immer gelingt. Hauke Dierks nutze seine Chancen ordentlich. Viel mehr gibt es von dem Spiel nicht zu berichten.
Tore: Justus Böhm 2, Hauke Dierks 6, Daniel Grundnig 1, Thoralf Hesse 1, Robin Gädke 5, Paul Ludwig 6, Nico Wylegala 6, Jonas Wellmann 2.

Spieltag vom 16.09.2017:
SV Salzwedel - MTV     21 : 26 ,  Halbzeit 10 : 13
Erwartet guter Gegner
Gegen die neuformierte Mannschaft mit Spielern aus Salzwedel und Lüchow gab es das von uns erwartet schwere Spiel.Nach ausgeglichenem Beginn führte der Gegner 6 : 4. Zur Pause hatten wir uns einen 3 Tore Vorsprung erarbeitet. Von beiden Seiten wurde schon recht ordentlich zugefaßt, das Spiel blieb aber fair.
In der 2. Halbzeit blieb es eng und spannend. Wir legten immer leicht vor, Salzwedel blieb aber dran und kämpfte gut. In der 38. Minute waren sie wieder auf ein Tor dran. Wir schafften es aber konzentriert weiter zu spielen und das Tempo hochzuhalten. Da auch unsere kämpferische Einstellung stimmte konnten wir uns aber gegen Ende des Spiels absetzen, auch Dank unseres breiten Kaders hatten wir gute Alternativen. Max Herrmann konnte sich mit drei Toren in der 2. Halbzeit gut in Szene setzen und auch Nico Wylegala hatte wieder eine starken Tag erwischt. Justus Böhm spielt die Mittelposition immer besser und Hauke Dierks war nach überstandener Krankheit wieder gut dabei.
Nicht zufriedenstellend war unsere Chancenauswertung. Spielerisch sind wir noch nicht da wo wir hinwollen und können. Der ein oder andere Spielzug funktionierte zwar schon aber da ist noch reichlich Potenzial nach oben.
Tore: Justus Böhm 3, Hauke Dierks 5, Duc-Viet Nguyen 1, Max Hermann 3, Robin Gädke 4, Nico Wylegala 10.

Spieltag vom 02.09.2017:
MTV – TV Uelzen    25 : 19  - Halbzeit 16 : 11

Das 1. Vorrundenspiel haben wir mit dünner Besetzung  letztendlich klar gewonnen.
Nach einem ordentlichen Start haben wir zu viele einfache Fehler gemacht und dadurch TVU gut ins Spiel gebracht. So lagen wir nach 12 Minuten mit 2 Toren zurück. Nach der Auszeit lief es besser , die Abwehr stand besser und vorn wurden die klaren Chancen genutzt. Nico Wylegala hatte eine guten Tag und war mit 13 Toren erfolgreich. Der aus der C Jugend aushelfende Lennart Ahlgrimm spielte auf der Linksaußen Position stark und erzielte 6 Tore.
In der 2. Halbzeit verwalteten wir unseren Vorsprung, wir schafften es aber nicht den Deckel richtig zuzumachen, der Sieg war aber nie gefährdet.
Insgesamt eine durchschnittliche Leistung von uns mit deutlichem Potenzial nach oben.
Tore: Justus Böhm 1, Max Herrmann 3, Lennart Ahlgrimm 6, Nico Wylegala 13, Simon Pawelczyk 2

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?