Ansprechpartner & mehr
Ihre Ansprechpartner

Unsere Mannschaften

weibliche A-Jugend Regionsoberliga NordOst


Mit freundlicher Unterstützung vom HVN
http://hvn-handball.liga.nu/


hier die aktuelle Seite im nuLiga (Tabelle, Spielplan etc.):
Aktuelles


Die weibl. A-Jugend trainiert Mittwochs von 18:00 - 19:30 Uhr in der Mehrzweckhalle im Schulzentrum in Dannenberg (Lindenweg).


Spielberichte:

Bericht aus der Elbe-Jeetzel-Zeitung vom 14.09.2017:
A-Mädchen des MTV gehen leer aus
Dannenberg. Die A-Jugend-Handballerinnen des MTV Dannenberg sind in der Regionsoberliga, Staffel Nordost, mit zwei Niederlagen in die Saison  gestartet. Erst verloren die Jeetzelstädterinnen mit 18:25 beim TuS Bergen, dann mussten sie ein 19:27 beim SV Garßen-Celle hinnehmen. „Die Mannschaft hat sich für ihre gute Vorbereitung noch nicht belohnt“, fasste MTV-Trainer Andreas Klemz die ersten 120 Minuten zusammen.

TuS Bergen – MTV Dannenberg  25:18 (15:6)
Im ersten Durchgang lief kaum etwas bei den Gästen zusammen, die so vorentscheidend hoch in Rückstand geraten waren. „Das Umschalten von Angriff in die Abwehr hat nicht funktioniert. Wir hatten Abstimmungsprobleme und haben viele einfache Tore durch Tempos kassiert“, nannte MTV-Trainer Andreas Klemz einen Grund, warum sein Team der Musik zunächst hinterherlief.
Nach Wiederbeginn steigerte sich der MTV aber und entschied immerhin die zweiten 30 Minuten mit 12:10 für sich. 
MTV-Torschützinnen: Lea Osterloh (5), Laura Quast (5), Sophie Mosel (4), Vanessa Boldt (3) und Roya Hasanzade (1).

SV Garßen-Celle – MTV Dannenberg 27:19 (13:14)
„Da war deutlich mehr drin. Wir haben losgelegt wie die Feuerwehr“, freute sich MTV-Coach Klemz über einen verheißungsvollen Auftakt seiner Mannschaft. Die ging am Sonntag beim SV mit 8:2 (12.) in Führung und lag auch in der 20. Minute noch komfortabel mit 12:7 vorne. „Doch dann war die Flasche leer. Einige Spielerinnen waren am Ende stehend K.o.“, berichtete Klemz, wie sein Team kräftemäßig rapide abbaute. Unter anderem hatten vier
Leistungsträgerinnen am Freitag beim ONW-Lauf in Dannenberg teilgenommen und tags darauf auch in der Frauenmannschaft mitgespielt. „Die Dreifachbelastung war zu hoch, das war nicht zu kompensieren“, musste der MTV-Trainer mitansehen, wie der Vorsprung über 14:11 (27.) und 16:14 (35.) dahinschmolz und die Gäste über 16:19 (43.) und 17:22 (54.) noch klar auf die Verliererstraße gerieten.
MTV-Torschützinnen: Lea Osterloh (10), Vanessa Boldt (5) und Laura Quast (4).

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?