Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen

Corona: aktuelle Lage vom 9. April 2020 (09.04.2020)
Landkreis Lüchow-Dannenberg (PM 106/2020)

Aktueller Krankenstand

Die Zahlen zeigen sich derzeit stabil: 14 Infizierte, darunter neun Genesene und zwei Verstorbene. 26 Personen befinden sich als Kontaktpersonen vorsorglich in häuslicher Quarantäne.

Nachschub Schutzausrüstung

Das Land hat mitgeteilt, dem mittlerweile dritten Amtshilfeersuchen der Kreisverwaltung erneut nur in Teilen zu entsprechen. Benötigt werden 1000 Overalls und 2500 Kittel. Das Land hat angekündigt, 200 Kittel zu liefern.

Um die Versorgung mit Atemschutzmasken des Typs FFP2 und FFP3 zu sichern, hat der Krisenstab die Möglichkeiten geprüft, Masken durch Erhitzung zur wiederholten Nutzung wieder aufzubereiten. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und das Bundesgesundheitsministerium hatten kürzlich über ein entsprechendes neuartiges Verfahren berichtet. Mit diesem sollen Atemschutzmasken bis zu dreimal wiederaufbereitet werden können, ohne dass die Schutzfunktion verloren geht. Die Feuerwehrtechnische Zentrale (FTZ) in Dannenberg kommt für das Verfahren leider nicht infrage. Der Raum, der in der FTZ zur Trocknung von Atemschutzgerät vorgesehen ist, ist technisch anders ausgelegt.

Der Landkreis Lüchow-Dannenberg informiert fortlaufend unter www.luechow-dannenberg.de.

Grundlegende Informationen und den aktuellen Krankenstand gibt es außerdem unter www.luechow-dannenberg.de/coronavirus.

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?

Kommentar zum Artikel erstellen

Hiermit akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung:*

Bitte akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.


Die von Ihnen angegebenen Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage genutzt. Die Angabe der Daten ist zur Bearbeitung und Beantwortung Ihre Anfrage erforderlich - ohne deren Bereitstellung können wir Ihre Anfrage nicht oder allenfalls eingeschränkt beantworten. Die angegebenen Daten werden an die jeweils sachlich zuständige Mitarbeiterin / den jeweils sachlich zuständigen Mitarbeiter weitergeleitet. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 DSGVO in Verbindung mit § 3 NDSG. Ihre Daten werden gelöscht, sofern Ihre Anfrage abschließend beantwortet worden ist und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen, wie bspw. bei einer sich etwaig anschließenden Vertragsabwicklung oder eines sich anschließenden Verwaltungsverfahrens.

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder