Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen

Corona: Kreisverwaltung untersagt Versammlungen (09.04.2020)
Landkreis Lüchow-Dannenberg (PM 110/2020)

Gleich vier Versammlungen sind für das kommende Osterwochenende in Lüchow-Dannenberg angekündigt: eine unter dem Motto „Speakers‘ Corner“, drei weitere unter der Überschrift „Yes we care – Sorgearbeit radikal aufwerten – Gewinnorientierung der Daseins“. Die Kreisverwaltung Lüchow-Dannenberg hat vor dem Hintergrund der Corona-Krise alle vier Versammlungen untersagt.

Sie folgt damit einer Weisung des niedersächsischen Innenministeriums vom 7. April 2020:  Grundsätzlich sind Ansammlungen im öffentlichen Raum von mehr als zwei Personen derzeit verboten. Dieses Verbot umfasst laut Innenministerium auch die Durchführung von Versammlungen. „Dieses Verbot ist durchzusetzen.“, heißt es in dem Schreiben an die Kreisverwaltung wörtlich. Und weiter: „Eine künstliche Aufteilung einer Versammlung in Zweiergruppen mit Mindestabständen von 1,5 Metern ist nicht zulässig, denn es handelt sich aufgrund  der Gesamtteilnehmerzahl dann auch weiterhin um eine verbotene Ansammlung im Sinne des § 2 Abs. 2 der Verordnung.“

Auch für zwei weitere angekündigte Versammlungen von „Speaker‘ Corner“ am Donnerstag, den 14. und Dienstag, den 19. April 2020 hat die Kreisverwaltung Verbote ausgesprochen.

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?

Kommentar zum Artikel erstellen

Hiermit akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung:*

Bitte akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.


Die von Ihnen angegebenen Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage genutzt. Die Angabe der Daten ist zur Bearbeitung und Beantwortung Ihre Anfrage erforderlich - ohne deren Bereitstellung können wir Ihre Anfrage nicht oder allenfalls eingeschränkt beantworten. Die angegebenen Daten werden an die jeweils sachlich zuständige Mitarbeiterin / den jeweils sachlich zuständigen Mitarbeiter weitergeleitet. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 DSGVO in Verbindung mit § 3 NDSG. Ihre Daten werden gelöscht, sofern Ihre Anfrage abschließend beantwortet worden ist und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen, wie bspw. bei einer sich etwaig anschließenden Vertragsabwicklung oder eines sich anschließenden Verwaltungsverfahrens.

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder