Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen

Corona: neuer Infiziertenfall in Dannenberger Unternehmen (30.07.2020)
Landkreis Lüchow-Dannenberg (PM 213/2020)

Noch am letzten Freitag meldete der Krisenstab des Landkreises Lüchow-Dannenberg: „Die Lage ist entspannt“. Seit heute (30. Juli 2020) ist nun wieder alles anders. Denn es gibt einen neuen bestätigten Covid-19-Fall mit vielen Kontaktpersonen.

Das Gesundheitsamt Uelzen – Lüchow-Dannenberg erfuhr am Mittwochnachmittag (29. Juli 2020) von dem positiven Testergebnis. Es handelt sich um einen Leiharbeiter der Firma Birgroup, die als Subunternehmen der Dannenberger Firma Allfein Personal für Reinigungsarbeiten zur Verfügung stellt. Der Infizierte war am Sonntag nach längerem Aufenthalt in seinem Heimatland in Osteuropa nach Deutschland eingereist. Am Montag wurde er im Rahmen der firmeneigenen Testungen auf Covid-19 getestet – noch bevor er seine Arbeit bei Allfein aufgenommen hat.

„Alle Kontaktpersonen des Infizierten werden ausnahmslos getestet“, betonte Claudius Teske, Geschäftsführer des Gesundheitsamts Uelzen – Lüchow-Dannenberg, am Donnerstagmorgen in einer Telefonkonferenz des Krisenstabs im Lüchower Kreishaus. Zu den Kontaktpersonen zählt eine Person, die gemeinsam mit dem Infizierten im PKW eingereist ist sowie rund 20 Kolleginnen und Kollegen, die zusammen mit dem Infizierten in einem Wohnhaus in Dannenberg in mehreren Wohnungen untergebracht sind. Bereits seit Mittwochabend stehen alle Bewohner dieser Gemeinschaftsunterkunft unter Quarantäne. Ein mobiles Team des Testzentrums der Kassenärztlichen Vereinigung in Rosche wird die Rachenabstriche vor Ort vornehmen. Das Gesundheitsamt Uelzen – Lüchow-Dannenberg arbeitet zudem mit Nachdruck an der Ermittlung möglicher weiterer Kontaktpersonen. Da die meisten Betroffenen kein oder nur wenig Deutsch sprechen, kommen hier Dolmetscher zum Einsatz.

Die stellvertretende Amtsärztin Dr. Claudia Schulze lobt die gute Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen den Firmen Allfein und Birgroup, die sehr schnell und umsichtig reagiert und alle nötigen Informationen zur Verfügung gestellt hätten. Über Lebensmittel können die Covid-19-Erreger im Übrigen nicht übertragen werden, betonte Dr. Schulze. Bei dem aktuellen Fall handle es sich nach bisherigem Erkenntnisstand um ein „begrenztes Geschehen“, stellt Dr. Schulze heraus. Dieses gelte es nun zügig einzudämmen.

Der Landkreis Lüchow-Dannenberg informiert fortlaufend unter www.luechow-dannenberg.de über die aktuelle Situation.

Grundlegende Informationen und den aktuellen Krankenstand gibt es außerdem unter www.luechow-dannenberg.de/corona-virus.

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?

Kommentar zum Artikel erstellen

Hiermit akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung:*

Bitte akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.


Die von Ihnen angegebenen Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage genutzt. Die Angabe der Daten ist zur Bearbeitung und Beantwortung Ihre Anfrage erforderlich - ohne deren Bereitstellung können wir Ihre Anfrage nicht oder allenfalls eingeschränkt beantworten. Die angegebenen Daten werden an die jeweils sachlich zuständige Mitarbeiterin / den jeweils sachlich zuständigen Mitarbeiter weitergeleitet. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 DSGVO in Verbindung mit § 3 NDSG. Ihre Daten werden gelöscht, sofern Ihre Anfrage abschließend beantwortet worden ist und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen, wie bspw. bei einer sich etwaig anschließenden Vertragsabwicklung oder eines sich anschließenden Verwaltungsverfahrens.

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder