Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen

Feldrundfahrt ins Ortolangebiet (10.06.2021)
Landkreis Lüchow-Dannenberg (PM 100/2021)

Der Ortolan brütet hauptsächlich in Getreideäckern entlang von Eichenalleen. Am 16. und 17. Juni steht diese schützenswerte Vogelart im Mittelpunkt zweier Feldbegehungen der Naturschutzbehörde. Foto: Uta HinzeIm Rahmen des Projektes „Aufbau und Etablierung einer Gebietsbetreuung in den „Natura 2000“ – Gebieten“ unter Trägerschaft der Naturschutzbehörde des Landkreises Lüchow-Dannenberg finden am 16. und 17. Juni 2021 Feldbegehungen zu „Ortolanflächen“ statt. Eingeladen sind insbesondere LandwirtInnen, aber auch andere Interessierte sind willkommen.

Die als Agrarumweltmaßnahme geförderten Ackerflächen werden über mindestens fünf Jahre extensiv bewirtschaftet und im Wechsel mit Getreide und Körnerleguminosen bestellt. Die langjährigen Ortolanstreifen entlang von Eichenalleen bilden so den idealen Brutlebensraum für die am Boden brütende Art. Durch die mehrjährigen Verträge können sich Singgemeinschaften über Jahre an derselben Stelle etablieren.

„Der Austausch zwischen Landwirten und Naturschutz ist ein fester Bestandteil der Gebietsbetreuung bei den Schutzbemühungen zum Erhalt des Ortolans und anderer Tier- und Pflanzenarten der Agrarlandschaft“, erklärt die Gebietsbetreuerin Petra Bernardy. „In diesem Jahr werden beispielsweise auf einzelnen Vertragsflächen Düngeversuche durchgeführt mit dem Ziel, einer zu starken Aushagerung der Flächen entgegenzuwirken und günstige Strukturen zur Nestanlage für den Ortolan zu erhalten. Gemengeflächen mit Wintererbsen-Wintergetreide und Ackerbohnen-Sommergetreide, die im Rahmen des Vertragsnaturschutzes angebaut werden können besichtigt werden.“ Im Mittelpunkt der Begehung steht der Austausch über eine mögliche Weiterentwicklung und Optimierung des Programms in der nächsten Förderperiode – aus Sicht des Naturschutzes und aus Sicht der Landwirtschaft.

Besichtigt werden Flächen im EU-Vogelschutzgebiete „Lucie“ bei Seerau i. d. Lucie und im Vogelschutzgebiet „Drawehn“ bei Kassau. Die Feldbegehung beginnt jeweils um 17 Uhr: am Mittwoch, den 16. Juni in Kassau am Starreler Weg, am Donnerstag, den 17. Juni im Rundling in Seerau an der Lucie. Eine Anmeldung ist unter der Telefonnummer 05862 / 94 14 29 möglich.

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?

Kommentar zum Artikel erstellen

Hiermit akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung:*

Bitte akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.


Die von Ihnen angegebenen Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage genutzt. Die Angabe der Daten ist zur Bearbeitung und Beantwortung Ihre Anfrage erforderlich - ohne deren Bereitstellung können wir Ihre Anfrage nicht oder allenfalls eingeschränkt beantworten. Die angegebenen Daten werden an die jeweils sachlich zuständige Mitarbeiterin / den jeweils sachlich zuständigen Mitarbeiter weitergeleitet. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 DSGVO in Verbindung mit § 3 NDSG. Ihre Daten werden gelöscht, sofern Ihre Anfrage abschließend beantwortet worden ist und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen, wie bspw. bei einer sich etwaig anschließenden Vertragsabwicklung oder eines sich anschließenden Verwaltungsverfahrens.

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder