Ansprechpartner & mehr
Ihre Ansprechpartner

Auto, Verkehr und ÖPNV

Parkausweise & Parkerleichterungen

Nur Schwerbehinderte, die im Besitz eines blauen Parkausweises sind, dürfen auf einem Behindertenparkplatz parken.

Den blauen Parkausweis erhalten nur Personen mit dem Merkzeichen “außergewöhnlich gehbehindert (aG)“ oder “blind (Bl)“ in ihrem Schwerbehindertenausweis oder Personen mit einer Amelie, Phokomelie oder vergleichbaren Funktionsstörungen. Ein Schwerbehindertenausweis allein berechtigt nicht dazu, auf einem Behindertenparkplatz zu parken.

Der Antrag einschließlich einer Kopie des Schwerbehindertenausweises vom Versorgungsamt sowie einem Lichtbild kann persönlich oder auf dem postalischen Weg (Landkreis Lüchow-Dannenberg, Fachdienst 36, Tannenbergstr. 2, 29439 Lüchow) gestellt werden.

Schwerbehinderte Personen, die die oben angeführten Voraussetzungen für einen Parkausweis für Behindertenparkplätze nicht erfüllen, können Parkerleichterungen erhalten. Hierfür wird eine Ausnahmegenehmigung und ein orangefarbener Parkausweis ausgestellt.

Die Antragsformulare für den Parkausweis / die Parkerleichterung können Sie hier herunterladen:

Öffnungszeiten des Straßenverkehrsamts:
Montag bis Freitag: 8.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag zusätzlich: 13.30 - 17.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Kontakt
Landkreis Lüchow-Dannenberg
Fachdienst 36 - Straßenverkehr
Tel.: 05841 / 120-713
E-Mail: strassenverkehr@luechow-dannenberg.de

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?

Kommentar zum Artikel erstellen

Hiermit akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung:*

Bitte akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.


Die von Ihnen angegebenen Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage genutzt. Die Angabe der Daten ist zur Bearbeitung und Beantwortung Ihre Anfrage erforderlich - ohne deren Bereitstellung können wir Ihre Anfrage nicht oder allenfalls eingeschränkt beantworten. Die angegebenen Daten werden an die jeweils sachlich zuständige Mitarbeiterin / den jeweils sachlich zuständigen Mitarbeiter weitergeleitet. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 DSGVO in Verbindung mit § 3 NDSG. Ihre Daten werden gelöscht, sofern Ihre Anfrage abschließend beantwortet worden ist und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen, wie bspw. bei einer sich etwaig anschließenden Vertragsabwicklung oder eines sich anschließenden Verwaltungsverfahrens.

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder