Pressemitteilungen

Breitbandausbau in Lüchow-Dannenberg: Aktivierungstermine stehen fest – unter Vorbehalt (05.05.2020)
Landkreis Lüchow-Dannenberg

Seit dem Spatenstich am 30. Oktober 2018 hat sich bei dem Ausbau der Glasfasernetzes im Landkreis Lüchow-Dannenberg einiges getan: „Es wurden bereits 655 von den geplanten 767 Kilometer Glasfaserkabel verlegt, neun Technikräume, sogenannte „Points of Presence“, die Herzstücke der Technik, und mehr als 236 Netzverteiler aufgestellt“, teilt Ulrich Meissner von der Breitbandgesellschaft Lüchow-Dannenberg mit.

Im Ausbaugebiet „Cluster 7“, dazu zählen die Ortschaften Prezelle, Rehbeck, Künsche, Trebel und Seerau i. d. Lucie, haben die Techniker des Netzbetreibers NGN Telecom GmbH demnach bis heute (4. Mai 2020) 345 Bürgerinnen und Bürger erfolgreich an das schnelle Internet mit einer Downloadgeschwindigkeit von 50 bis 1.000 Mbit/s angeschlossen.

„Ein großer Teil der Hausanschlüsse ist bereits bis in das Haus verlegt und mit einem Hausübergabepunkt (HÜP) abgeschlossen worden“, so Meissner, „die Häuser, die noch nicht mit einem HÜP versehen wurden, aber bereits mit einem Leerrohr und Glasfaser versorgt sind, werden auf jeden Fall an das Glasfasernetz angeschlossen.“

Wie geht es weiter, sobald der HÜP im Haus angeschlossen wurde? „Auch wenn das Glasfaserkabel bereits bis in das Haus verlegt ist, sind noch weiterführende  technische Arbeiten im Hintergrund notwendig, um die Freischaltung an das Glasfasernetz zu ermöglichen“, erklärt Ulrich Meissner,  „unter anderem ist zwingend eine optische Dämpfungsmessung zwischen dem Hausübergabepunkt und dem Netzverteiler erforderlich.“ Die Dämpfungsmessung diene der Qualitätsprüfung der Glasfasern und werde durch ein autorisiertes und erfahrenes Fachunternehmen durchgeführt. Nach der optischen Dämpfungsmessung werde der HÜP versiegelt und können von dem Netzbetreiber grundsätzlich in Betrieb genommen werden. „Voraussetzung für einen Internet- und Telefonanschluss ist ein gültiger Vertragsabschluss bei einem Netzbetreiber, wie z. B. der Firma NGN Telecom GmbH (www.dbn.de).“

Mit der Antragstellung werde die Rufnummernportierung beim aktuellen Provider beantragt, so dass die vorhandene Rufnummer bis zur Portierung bestehen bleibt und nicht von dem vorherigen Provider gekündigt werden kann. „Der Antragsteller bleibt somit unter der aktuellen Rufnummer erreichbar“, versichert Meissner. Wenn beispielsweise ein Vertrag bei der NGN Telecom GmbH abgeschlossen wurde, geht ein Installationspaket inklusive eines optisch-elektrischen Wandlers sowie ein Router (falls ein solcher bestellt wurde) an die Installationsadresse. „Ein Techniker der Firma vereinbart dann zeitnah einen Aktivierungstermin mit dem Antragsteller.“

Zur Aktivierung des Internet- und Telefonanschlusses gehört die Inbetriebnahme des optisch-elektrischen Wandlers und des Routers im Haus. Hierfür muss der Antragsteller jeweils einen Stromanschluss zur Verfügung stellen. Nicht geleistet werden eventuell notwendige Verkabelungsarbeiten im Haus. Diese sind von dem Antragsteller auf eigene Kosten durchzuführen bzw. vorzubereiten.  

Der Zeitplan für die Aktivierung steht – „allerdings unter Vorbehalt“, sagt Ulrich Meissner, „sofern es die aktuelle Pandemie-Situation zulässt“. Ende Juni 2020 sollen Zernien und Gusborn angeschlossen werden (Cluster 2 und 3), Ende Juli Wustrow und Küsten (Cluster 9). Schnega, Schnackenburg, Gorleben, Gartow und Höhbeck (Cluster 4 und 6) sollen Ende September folgen. Clenze, Luckau und Lüchow (Cluster 1 und 8) stehen Ende Oktober auf der Liste. Die Aktivierung der Anschlüsse in Hitzacker, Neu Darchau und Karwitz (Cluster 5) ist für Ende November vorgesehen.

Im Online-Kartenservice „Navigator“ auf der Website des Landkreises Lüchow-Dannenberg sind alle möglichen Hausanschlüsse in einer Karte dargestellt: www.luechow-dannenberg.de/navigator.

Für Fragen ist die Breitbandgesellschaft Lüchow-Dannenberg unter der Rufnummer 05841 / 120-781 oder per E-Mail an breitband@luechow-danneberg.de erreichbar.

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion