Pressearchiv

Kreisjugendpflegerin Martina Jahn nun zertifizierte Medienkoordinatorin

Kreisjugendpflegerin Martina Jahn plant - mit neuer Fachkompetenz - den Familien-Medien-TagLüchow. Die Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen (LJS) hat 15 Medienkoordinatoren zertifiziert, darunter auch: Kreisjugendpflegerin Martina Jahn.

Sie und die anderen Medienkoordinaten werden in ihren Landkreisen ab sofort für eine stärkere Vernetzung der Medienprojekte sorgen. Zu ihren Aufgaben gehört die Vermittlung von Informationen über Medienpädagogik, Jugendschutz und die damit verbundenen kommunalen Angebote. Ziel ist es, die Medienkompetenz im außerschulischen Bereich auf breiter Ebene zu stärken.

Die sechsmonatige berufsbegleitende Fortbildung für pädagogische Mitarbeiter in den Gemeinden umfasste Grundlagen der Medienkompetenzförderung und des Jugendschutzes, vermittelte eine Übersicht über die medienpädagogischen Projekte des Landes Niedersachsen und deckte die Bereiche Öffentlichkeitsarbeit und Netzwerkarbeit ab.

Bisher fehlte im Landkreis Lüchow-Dannenberg eine Bündelung der medienpädagogischen Angebote für Kinder und Jugendliche. „Da sich die Mediennutzung - besonders das Internet - immer rasanter entwickelt ist es sinnvoll, Angebote zusammenzutragen und voneinander zu wissen", erklärt Martina Jahn. „Das Internet und die zu vermittelnde Medienkompetenz werden die Themen im Jugendbereich sein!", so Jahn weiter.

Die erste Aktion bei der die Kreisjugendpflegerin Martina Jahn ihre neuen Erkenntnisse einbringen kann, wird der Familien-Medien-Tag unter dem Dach des Kreispräventionsrates sein. Hier werden verschiedene Institutionen zusammengeholt, die in dem Bereich arbeiten und an diesem Tag mitwirken. Auch überregionale Träger wie z.B. die Landesmedienanstalt in Hannover oder die Landesstelle Jugendschutz sind mit dabei. „Ziel ist die Informationsweitergabe, Vernetzung der verschiedenen Akteure und konkrete Zusammenarbeit und für die Zukunft Nachhaltigkeit zu entwickeln", so Jahn.

Kreisjugendpflegerin Martina Jahn steht für Fragen rund um das Thema Medien gern zur Verfügung. Sie ist telefonisch unter 05841/120 355 und per E-Mail unter: Jugendpflege@luechow-dannenberg.de zu erreichen.

 

 

 

 

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?

Kommentar zum Artikel erstellen

Hiermit akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung:*

Bitte akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.


Die von Ihnen angegebenen Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage genutzt. Die Angabe der Daten ist zur Bearbeitung und Beantwortung Ihre Anfrage erforderlich - ohne deren Bereitstellung können wir Ihre Anfrage nicht oder allenfalls eingeschränkt beantworten. Die angegebenen Daten werden an die jeweils sachlich zuständige Mitarbeiterin / den jeweils sachlich zuständigen Mitarbeiter weitergeleitet. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 DSGVO in Verbindung mit § 3 NDSG. Ihre Daten werden gelöscht, sofern Ihre Anfrage abschließend beantwortet worden ist und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen, wie bspw. bei einer sich etwaig anschließenden Vertragsabwicklung oder eines sich anschließenden Verwaltungsverfahrens.

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion