Pressearchiv

Mitarbeiter der Kreisverwaltung sind Gewinner der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“

Die AOK für Niedersachsen hat auch in diesem Jahr im Zeitraum vom 1. Mai bis 31. August die Gemeinschaftsaktion mit weiteren Verbänden „Mit dem Rad zur Arbeit“ ins Leben gerufen. Von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kreisverwaltung Lüchow-Dannenberg haben sich, wie in den Jahren zuvor auch, über 50 Radler aktiv an dieser Aktion beteiligt.
Für eine Teilnahme müssen die Radler an mindestens 20 Tagen im Aktionszeitraum mit dem Rad zur Arbeit fahren. Dabei konnten die Teilnehmer auch mit dem Fahrrad nur eine Teilstrecke zu einer Haltestelle oder zum Zug zurücklegen.
Judith Tietz von der AOK für Niedersachsen überreichte heute gemeinsam mit Landrat Jürgen Schulz an Stefan Schramm von Fachdienst Abfallwirtschaft, Susanne Gnade vom Fachdienst Bauordnung und Rene Schwock aus dem Fachdienst Ordnung die bei der Verlosung gewonnenen Preise. Als Arbeitgeber zeigte sich Landrat Jürgen Schulz darüber erfreut, dass sich zum einen so viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ beteiligen, und damit einen aktiven Beitrag zur Gesunderhaltung leisten, zugleich aber auch mit dem Verzicht auf das Auto das Klima schonen. Dies ist mit Blick darauf, dass der Landkreis Lüchow-Dannenberg ja Masterplankommune ist, natürlich doppelt erfreulich.

Bild: Landkreis Lüchow-Dannenberg
v.l.n.r.: Judith Tietz (AOK), Landrat Jürgen Schulz, Rene Schwock, Susanne Gnade, Stefan Schramm
 

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?

Kommentar zum Artikel erstellen

Hiermit akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung:*

Bitte akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.


Die von Ihnen angegebenen Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage genutzt. Die Angabe der Daten ist zur Bearbeitung und Beantwortung Ihre Anfrage erforderlich - ohne deren Bereitstellung können wir Ihre Anfrage nicht oder allenfalls eingeschränkt beantworten. Die angegebenen Daten werden an die jeweils sachlich zuständige Mitarbeiterin / den jeweils sachlich zuständigen Mitarbeiter weitergeleitet. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 DSGVO in Verbindung mit § 3 NDSG. Ihre Daten werden gelöscht, sofern Ihre Anfrage abschließend beantwortet worden ist und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen, wie bspw. bei einer sich etwaig anschließenden Vertragsabwicklung oder eines sich anschließenden Verwaltungsverfahrens.

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion